Werden Sie unser Apfel-Lieferant!

Die Kelte­rei Nagler nimmt jedes Jahr von Septem­ber bis Anfang Novem­ber (die genauen Daten entneh­men Sie bitte der Rubrik „Annah­me­stel­len“) die Äpfel von mehre­ren Tausend priva­ten Apfel­baum­be­sit­zern an und presst daraus hoch­wer­ti­gen Apfel­saft. Diesen Saft können die Anlie­fe­rer dann gegen eine Verar­bei­tungs­ge­bühr wieder bei uns abho­len. Wie dieses Verfah­ren funk­tio­niert, erfah­ren sie im folgen­den Text. Übri­gens: Mitma­chen kann jeder, es gibt weder eine Mindest­menge noch eine Begren­zung nach oben.

Es lohnt sich!

Die Apfel-Anlie­fe­rung lohnt sich, wie folgen­des Beispiel zeigt:
Aus 100 kg Äpfel, die Sie zu uns brin­gen, können wir 50 Liter Saft gewin­nen. Der Rest ist Schale, Gehäuse, Stän­gel und nicht verwert­ba­res Frucht­fleisch. Für die von uns geleis­te­ten Arbei­ten (Anneh­men, Abwie­gen, Pres­sen, Lagern, Abfül­len, Verschlie­ßen, Etiket­tie­ren und Verwal­ten) zahlen Sie eine Verarbeitungsgebühr.

Diese beträgt bei Apfel­saft -,65 €/Liter.
Der glei­che Apfel­saft kostet ohne Obst-Anlie­fe­rung ca. 1,80€/Liter. Sie sparen also 1,15 € pro Liter.

Umge­rech­net auf Ihre Äpfel ergibt die folgende Beispiel­rech­nung:
32,50 € für 50 Liter Apfel­saft mit Anlie­fe­rung
90,00 € für 50 Liter Apfel­saft (ohne Apfel­an­lie­fe­rung)
————————————————————
57,50 € Erspar­nis bei Anlie­fe­rung von nur 100 kg Äpfel!

Sie sparen und trin­ken dabei hoch­wer­ti­gen, gesun­den Apfel­saft, der aus heimi­schen Äpfeln gekel­tert und nicht aus Konzen­trat rück­ver­dünnt wurde. (Direkt­saft) Zusätz­lich ist dieses Saft­gut­ha­ben zwei Jahre gültig und Sie können natür­lich aus dem gesam­ten Sortiment der Privat­kel­te­rei Nagler Produkte wählen. .

so geht’s:

1. Sie ernten in Ihrem Garten

Es reicht dabei völlig aus, wenn sie Ihre Äpfel vom Baum schüt­teln und dann vom Boden aufsam­meln. Die Äpfel müssen also nicht mühsam gepflückt werden. Wir nehmen aber ausschließ­lich ernte­fri­sches Obst an. In jeder Apfel­sai­son beschäf­ti­gen wir junge, starke Männer, die oft während ihrer gesam­ten Studi­en­zeit bei uns arbei­ten. Die Gesund­heit unse­rer Mitar­bei­ter liegt uns sehr am Herzen. Daher wären wir Ihnen sehr dank­bar, wenn Sie bei der Wahl der Trans­port­ge­fäße (Säcke oder Körbe) daran denken könn­ten, dass unsere Mitar­bei­ter mehrere Tonnen Äpfel pro Tag entla­den müssen. Viele kleine Säcke sind dabei wesent­lich rücken­scho­nen­der als ein großer. Passende Säcke erhal­ten Sie während der Saison auch in unse­rem Geträn­ke­markt. Vielen Dank im Voraus. 

2. Sie liefern Ihre Äpfel bei uns an

Seit 1977 befin­det sich die Privat­kel­te­rei Nagler in der Galgen­berg­straße in Regens­burg. Eine Anfahrts­skizze haben wir auf der Seite „Kontakt“ unse­rer Home­page für Sie bereit­ge­stellt. Da wir in den letz­ten Jahren viele Neue­run­gen einge­führt haben, gibt es in der Regel kaum noch Warte­zei­ten bei der Abgabe der Äpfel.

3. Ihre Äpfel werden gewogen

An der geeich­ten Waage stehen mehrere Mitar­bei­ter bereit, um Ihnen zu helfen Ihr Obst aus dem Auto zu heben, zu wiegen und in unser Silo zu schüt­ten. Sie erhal­ten über die ange­lie­ferte Menge einen Beleg (Wiege­schein).

4. Die ange­lie­ferte Menge wird auf einem „Saft­konto“ gutgeschrieben

In unse­rem Geträn­ke­markt oder direkt an der Waage steht einer unse­rer Mitar­bei­ter für Sie bereit, um das Gewicht auf Ihrem Wiege­schein in den Compu­ter zu über­tra­gen. Sie können nun entschei­den, ob Sie die Äpfel, nach­dem sie auf einem „Saft­konto“ gutge­schrie­ben worden sind, gegen Saft eintau­schen oder an uns verkau­fen wollen. Wir empfeh­len hier die Möglich­keit des „Saft­kon­tos“. Der Vorteil liegt darin, dass Sie so 2 Jahre Zeit haben von diesem Konto Saft „abzu­bu­chen“. Sie müssen also nicht alles auf einmal mitneh­men. Selbst­ver­ständ­lich steht Ihnen aber auch die andere Möglich­keit zur Verfügung.

5. Sie holen Frucht­säfte von Ihrem Gutha­ben ab

Sie können das ganze Jahr (bitte beach­ten Sie hier die Geschäfts­zei­ten) von Ihrem Konto Saft abho­len. Es fällt dabei eine Verar­bei­tungs­ge­bühr an. Diese rich­tet sich nach der Frucht­saft-Sorte, die Sie mitneh­men möch­ten. Bei uns müssen Sie nicht unbe­dingt Apfel­saft abho­len. Inzwi­schen können wir Ihnen über 20 verschie­dene hoch­wer­tige Frucht­säfte und Nektare anbie­ten. Zusätz­lich können Sie vers­schie­dene Frucht­saft­schor­len (ohne Zucker­zu­satz, ohne künst­li­che Aromen, ohne Stabi­li­sa­to­ren) wählen.