Rhabar­ber Dutch Baby

Im Moment verbringt man doch einige Zeit zu Hause. Dabei sollte man es sich auch mal rich­tig gut gehen lassen und etwas für Leib und Seele tun. Das nach­fol­gende Rezept kombi­niert das unschlag­bare Duo Rhabar­ber und Erde­bee­ren. Natür­lich bekommt ihr den Rhabar­ber­nek­tar bei uns in der Kelte­rei! Viel Spaß beim Nach­ko­chen und Genießen.

Das braucht ihr:

  • 4 Eier
  • 100 ml Milch
  • 100 ml Rhabarbernektar
  • 2 Stan­gen Rhabarber
  • 160 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakttinastausendschoen.de_1.jpg
  • 40 g Butterschmalz

Rhabar­ber-Kompott

  • 3 Stan­gen Rhabarber
  • 150 ml Rhabar­ber Nektar
  • 1 hand­voll Himbeeren
  • 100 g Zucker
  • 2 EL Speisestärke
  • 1 Messer­spitze Vanille

Außer­dem

100 g Erdbeeren
Vanil­le­eis oder eine andere belie­bige Eissorte
20 g Puderzucker

So geht‘s

Den Back­ofen auf 220°C (Ober-/Unter­hitze) vorhei­zen. Die Rhabar­ber­stan­gen waschen, die Enden abschnei­den und den Rest in ca. 3–4cm große Stücke schneiden

Eier, Milch, Mehl, Salz, Vanil­le­ex­trakt und den Zucker in eine Schüs­sel geben und mit dem Hand­rühr­ge­rät rühren bis ein glat­ter Teig entsteht. Die Rhabar­ber­stü­cke unterheben.

Das Butter­schmalz in eine ofen­feste Pfanne geben und auf dem Herd erhit­zen bis das Fett heiß ist. Sobald es siedend heiß ist den Teig sehr zügig in die Pfanne geben, sodass er etwa 0,5 cm hoch ist.

Die Pfanne vom Herd nehmen und direkt in den vorge­heiz­ten Back­ofen geben. Für ca. 15 Minu­ten backen. Der Teig sollte gold­braun sein und im Back­ofen aufge­hen. Sobald man die Pfanne aus dem Ofen entnimmt, fällt der Teig in sich zusammen.

Während der Back­zeit die Erdbee­ren waschen. Den Rhabar­ber-Dutch Baby aus dem Ofen nehmen, direkt mit dem Rhabar­ber-Kompott, Eis und Erdbee­ren garnie­ren. Mit Puder­zu­cker bestreuen und noch warm servieren.

Für das Kompott

Rhabar­ber waschen, putzen und in mund­ge­rechte Stücke schnei­den. Mit gewa­sche­nen Himbee­ren, Nektar, Zucker, Vanille und Spei­se­stärke (mit etwas Wasser verrührt) in einem Koch­topf zu Kompott verarbeiten.

Ähnliche Beiträge

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.